Interview mit Nikos
Absolvent: Umschulung zum E-Commerce-Kaufmann

Feb 2022 - INTERVIEW

Heute wollen wir Nikos vorstellen, einen Absolventen unserer Umschulung zum E-Commerce-Kaufmann. Nikos kommt ursprünglich aus Griechenland, sein Opa war Obsthändler, weshalb er einen Großteil seiner Kindheit auf den Wochenmärkten rund um Agrinio verbracht hat. Nicht weil er musste, sondern weil der Handel ihm immer besonders viel Spaß gemacht hat. Wir fragen ihn nach seiner Kindheit, wie er nach Deutschland kam, warum er sich für die Umschulung entschieden hat und was seine Pläne für die Zukunft sind.

Hi Nikos! Danke, dass du dir die Zeit für dieses kleine Interview genommen hast. Erzähl uns was über dich, wo kommst du her und wie bist du nach Deutschland gekommen?

Geboren und aufgewachsen bin ich in Agrinio, einer kleinen Stadt im Westen Griechenlands. Mein Opa war dort Obstbauer und handelte mit Zitrusfrüchten, Oliven, Wassermelonen und Gemüse. Von ihm habe ich auch mein Talent zum handeln geerbt, welches ich auf den Wochenmärkten gerne genutzt habe, um bessere Preise für Kiwis auszuhandeln als er. 1984 zog ich mit meinen Eltern nach Deutschland, weil mein Vater einen neuen Job in Köln angenommen hat.

Nach meinem Realschulabschluss war ich etwas orientierungslos, hab hier und da mal gejobbt, eine Ausbildung zum Kellner angefangen und wieder abgebrochen. Mein Fachabi nachgeholt und ein Informatikstudium angefangen, aber auch das war nicht das richtige. Die letzten Jahre habe ich im Einzelhandel gearbeitet.

Erinnerst du dich noch an den Tag, an dem du dachtest: “Jetzt muss sich was ändern? Wie kann ich E-Commerce-Kaufmann werden?”

Und ob ich mich daran erinnere! Während der Corona Krise habe ich meinen Job verloren, und in der letzten Arbeitswoche musste ich noch eine Lieferung Obstkisten ausgepackt. Darin waren ein paar Kiwis aus Griechenland, die mich an meine Zeit mit meinem Opa erinnert haben, und wieviel Spaß ich beim handeln auf den Wochenmärkten hatte. Da wusste ich, dass ich nochmal neu anfangen möchte – als Kaufmann. Aber nicht mehr auf Wochenmärkten, sondern auf digitalen.

Du hast dich für die Umschulung zum E-Commerce-Kaufmann bei contact entschieden, warum und wie war es?

Das war vor allem eine Bauchentscheidung, als ich mich beim Team in Aachen gemeldet habe, waren die mega engagiert und haben mich total herzlich empfangen. Das fühlt sich jetzt auch zwei Jahre später noch genauso an. Wir sind richtig zusammengewachsen und blicken auf eine wunderschöne Zeit voller Höhen und ein paar gelegentlichen Tiefen zurück. Die Zeit möchte ich nicht mehr missen.

Was hat dich bei der Umschulung zum E-Commerce-Kaufmann am meisten gefordert?

Digitale Märkte funktionieren anders als Wochenmärkte. Es gab viele neue Technologien, von denen ich vorher nur mal gehört habe und mich darin einzuarbeiten war schon eine echte Herausforderung. Am Ende habe ich aber gelernt wie man mit Wordpress umgeht, einen Webshop aufbaut und pflegt und online mit Kunden kommuniziert. Und danach ist es doch wieder ein bisschen wie auf dem Wochenmarkt, nur das der ganze Handel online stattfindet und das 24/7.

Was hat dir bei contact am besten gefallen?

Das Team! Ich war am Anfang wegen meiner plötzlichen Arbeitslosigkeit etwas verunsichert und wusste nicht, wie ich die Umschulung finanzieren soll. Contact hat sich um alles gekümmert. Innerhalb von 24 Stunden bewilligte mir die Agentur für Arbeit den Bildungsgutschein, mit dem die kompletten Kosten meiner Umschulung gedeckt waren. Außerdem sind sie in der Branche sehr gut vernetzt und konnten mich innerhalb kürzester Zeit in einen passenden Praktikumsplatz vermitteln. Übrigens, bei denen habe ich gestern meinen unbefristeten Arbeitsvertrag unterschrieben. Und weil die Branche von Corona nicht beeinflusst wird, könnte ich selbst bei einem weiteren Lockdown ganz entspannt weiterarbeiten.

Was würdest du anderes Menschen sagen, die gerade überlegen eine Umschulung zum E-Commerce-Kaufmann zu machen?

Die Umschulung ist erst der Anfang, danach öffnen sich tausend Türen und Möglichkeiten. Selbst für etwas ältere Quereinsteiger wie mich. Aber junge Menschen können hier unendlich viele Berufswege einschlagen, noch ein Studium machen und sich spezialisieren. Ich kann nur jedem, der über die Umschulung zum E-Commerce-Kaufmann/frau nachdenkt wärmstens Empfehlen mit contact in Kontakt zu treten.

Letzte Frage: contact in drei Worten?

Herzlich, aufregend und Türöffner!