Umschulung zur/m Steuerfachangestellten (Teilzeit)

WAS SIND DIE KERNAUFGABEN EINES STEUERFACHANGESTELLTEN?
Zusammen mit Steuerberater:innen oder Wirtschaftprüfer:innen betreuen Steuerfachangestellte ihre Mandanten. Sie beraten sie in steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten, bearbeiten und überprüfen Steuererklärungen und Steuerbescheide. Zu den Aufgaben zählen auch die Verarbeitung von Rechnungen, Belegen und Kontoauszügen und die Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Buchführung. Weiterhin sind Steuerfachangestellte für die allgemeinen Bürotätigkeiten zuständig und führen die Korrespondenz mit Finanzämtern und Sozialversicherungsträgern.
 

UMSCHULUNGSDATEN IM ÜBERBLICK - UNTERRICHTSZEITEN UND FERIEN

Lehrgangszeitraum  
23. Januar 2023 bis 22. Januar 2026

Unterrichtszeiten 
Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr, dies entspricht 6 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten täglich. In der Praxisphase können die Zeiten je nach Betriebsablauf leicht variieren.

Urlaub
Insgesamt 69 Urlaubstage über die gesamte Umschulungsdauer von 36 Monaten (entspricht also 23 Urlaubstagen pro Jahr)
Die Ferienzeiten werden vorab festgelegt und Ihnen bereits zu Beginn der Umschulung mitgeteilt. In der Theoriephase sind die Urlaubstage nicht verschiebbar. Wir beachten bei der Planung selbstverständlich die Schulferienzeiten und orientieren uns an diesen. 
In der Praxisphase kann der Urlaub in Abstimmung mit der Seminarleitung und den Praktikumsgeber:innen flexibler gestaltet werden. 

Praktikum
November 2023 bis Mai 2025
 

ABLAUF DER UMSCHULUNG ZUM/R STEUERFACHANGESTELLTEN
Die Umschulung findet in 3 Phasen statt: 

• Theoretischer Unterricht
• Praktikum in einer Steuerkanzlei mit einem Theorietag pro Woche in unseren Seminarräumen
• Prüfungsvorbereitung

Das Verhältnis von Unterricht und Praxis ist ausgeglichen. Im Rahmen des 18-monatigen Praktikums werden die theoretisch vermittelten Inhalte intensiviert und angewendet. Während der Praktikumszeit findet pro Woche ein Theorietag mit Fachunterricht in unseren Seminarräumen statt.


MÖGLICHKEITEN DER FINANZIERUNG
Eine Finanzierung über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters, einen Träger beruflicher Reha-Maßnahmen oder auch eine private Finanzierung in Raten ist möglich. In den Kosten für die Umschulung sind die Lehrmittel und auch die Prüfungsgebühren enthalten. Fahrtkosten sowie Kosten für Kinderbetreuung können gesondert beantragt werden.


ABSCHLUSS & ZERTIFIKATSABSCHLUSS
Die Umschulung endet mit der Prüfung vor der Steuerberaterkammer zur/zum staatlich anerkannten Steuerfachangestellten (Fachangestelltenbrief). Des Weiteren erhalten die Absolvierenden ein Abschlusszertifikat und -zeugnis der contact.


DOZIERENDE 
Ihre Fachlehrer:innen sind Steuerberater:innen, Diplom Finanz- oder Betriebswirt:innen, Rechtsanwält:innen und IT-Fachkräfte. Durch ihre mehrjährige  Berufs- und Praxiserfahrung in Prüfungskommissionen der Steuerberaterkammern, werden Sie als Teilnehmende optimal auf die Prüfung sowie in der Folge auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorbereitet.
 

WELCHE VORRAUSSETZUNGEN BRAUCHT MAN FÜR DIE UMSCHULUNG ZUM/R STEUERFACHANGSTELLTEN?
Die Voraussetzung für die Umschulung zum/r Steuerfachangestellten ist die Fachoberschulreife oder eine abgeschlossene Ausbildung. Einzelfallentscheidungen sind möglich, zum Beispiel wenn eine vergleichbare Tätigkeit in einem verwandten Berufsfeld ausgeübt wurde. Sie sollten außerdem gute kommunikative Fähigkeiten und eine Neigung zum Umgang mit Zahlen, Daten und Gesetzestexten, sowie Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen haben. Nicht-Muttersprachler:innen müssen außerdem ein Sprachniveau von mindestens nachweisen.

 

ANSPRECHPARTNERIN FÜR KÖLN & SCHERMBECK

Celine Weidemann
 0221 / 33179303 
koeln@contact-karriere.de

 

- Steuerwesen - Rechnungswesen, Kaufmännisches Rechnen und Buchführung - Allgemeine Wirtschaftslehre und Auswertung des Jahresabschlusses - Informations- und Kommunikationstechnik - Praxis- und Arbeitsorganisation - Bewerbungstraining - Intensive Prüfungsvorbereitung

Grundsätzliche brauchen Sie für die Umschulung zum/r Steuerfachangestellten keine besondere Vorerfahrung im Steuerwesen, allerdings die Fachoberschulreife oder eine abgeschlossene Ausbildung in einem anderen Beruf. Einzelfallentscheidungen sind möglich, zum Beispiel wenn eine vergleichbare Tätigkeit in einem verwandten Berufsfeld ausgeübt wurde. Außerdem sollten sie für die Umschulung zum/r Steuerfachangestellten ein paar Jobspezifische Softskills mitbringen:

  • Gute Mathematikkenntnisse
  • Gute Wirtschaftskenntnisse
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Gute Umgangsformen
  • Sorgfälltige und gewissenhafte Arbeitsweise

Die Umschulung endet mit der Prüfung vor der Steuerberaterkammer Köln zum/zur staatlich anerkannten Steuerfachangestellten mit Abschlusszeugnis (Fachangestelltenbrief). Des Weiteren erhalten die Absolvent\*innen ein detailliertes Abschlusszertifikat der contact GmbH. ### PERSPEKTIVEN Ihre Arbeitsplatzaussichten als Steuerfachangestellte/r sind entsprechend der vielseitigen Kompetenzen und des umfangreichen Aufgabenspektrums hervorragend. Auch Ihre Perspektiven zur weiteren beruflichen Entwicklung lassen Spielräume offen: So stellt Ihre Ausbildung zur/m Steuerfachangestellten in Kombination mit mehrjähriger Berufserfahrung bereits eine wertvolle Voraussetzung für weitere Qualifikationen (von Steuerfachwirtin bis hin zum Steuerberater) dar.

Nächste Termine

21.05.202321.05.2026

Umschulung zur/m Steuerfachangestellten (Teilzeit)

Teilnahme online oder in Köln vor Ort möglich